Hauptmann zu Maxlrain, Ritter der Maxlrainer Tafelrunde Hauptmann zu Maxlrain, Ritter der Maxlrainer Tafelrunde

Hauptmann zu Maxlrain, Ritter der Maxlrainer Tafelrunde

Als ich zum ersten Mal 1998 ein Ritterturnier in Kaltenberg besuchte, und lang vorher schon mit "Herr der Ringe" infiziert wurde, ist mir sehr schnell klar geworden, dass ich einen Faible für das Mittelalter habe.

Es vergingen noch einige Jahre bis ich über einen Freund selber, im Ritterfest Amerang zu einer Mittelalter-Gruppe fand, somit war mein Hobby für die Zukunft gelegt.

2011 hatte ich ein Gewinnspiel mit noch 9 weiteren Personen der Schloss Brauerei Maxlrain und Made by Marktvogt Eduard von Sonnenberg für das MPS Maxlrain gewonnen, und wurde so im Rahmen des Festes zum Ritter geschlagen. In den darauf folgenden Jahren wurde mir klar, dass die Magie Maxlrain und die „Maxlrainer Ritterschaft“ mehr brauchte als nur ein paar Treffen im Jahr...

Durch Verhandlungen im Herbst 2013 mit dem Brauereidirektor Hr. Roland Bräger, der organisatorischen Mithilfe und Unterstützung von Ritter Markus und den gewonnenen Freunden, die in den vergangen Jahren auch schon die Ehre hatten, zum Ritter geschlagen zu werden, gründeten wir zum 1. August 2014 den Verein

 

„Ritter der Maxlrainer Tafelrunde e.V“

...

Bei der Veranstaltung MPS 2014 wurde vom Marktvogt Eduard von Sonnenberg und Bruder Rectus, der Name „Hauptmann von Maxlrain“ erteilt, so dass ich kurzerhand meinen Namen „Ritter Michael zu Aibling“ (von Wolfenstein) auf Hauptmann zu Maxlrain, Ritter der Maxlrainer Tafelrunde änderte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
erstellt von ritterralf